Ausstellung Jean-Daniel Lorieux - Culture
24214
post-template-default,single,single-post,postid-24214,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

Ausstellung Jean-Daniel Lorieux

 

„True Blue“ eines, der ersten Einzelausstellung des französischen Fotografen Jean-Daniel Lorieux (geb. 1937) in Berlin.

Lorieux, einer der einflussreichsten Modefotografen des 20. Jahrhunderts, erlangte in den 1970ern und 80ern Bekanntheit mit seinen Arbeiten für Vogue USA, Vogue France, L’Officiel und Harper’s Bazaar wie auch für berühmte Modehäuser, darunter Dior, Lanvin, Paco Rabanne, Céline, Pierre Cardin, Guy Laroche, Courrèges, Scherrer und Ricci.

Lorieux’s untrügliches Gespür für Schönheit mag sich fernab seiner tragischen Erfahrungen in der Realität entwickelt haben – in den frühen 1960ern, nachdem er kurz Ingenieurswesen studiert hat, diente er zum Höhepunkt des Algerienkrieges zwei Jahre als Fotograf und Filmemacher.

Als Kriegsfotograf war Lorieux kompromisslos. Dies ist auch für seine Modefotografie charakteristisch, wenn es auch zu einem sehr unterschiedlichen Ergebnis führt.

Um es mit Lorieux’s treffenden Worten auszudrücken: “I decided to express dreams and happiness in pictures.“ („Ich habe mich dafür entschieden, Träume und Freude in meinen Bildern zu vermitteln.“)

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

%d Bloggern gefällt das: