Welttheater | Max Beckmann Ausstellung | Museum Barberini
25573
post-template-default,single,single-post,postid-25573,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

Welttheater

© VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Tate Images, London

 

Die Welt ist ein Bühne und der Mensch entscheidet, ob er Zuschauer oder Akteur sein will. Max Beckmann gehörte zweifellos zu den stillen Beobachtern. Das Hauptaugenmerk seines Voyeurismus galt den Darstellern des Welttheaters. So entstanden vor allem in den frühen 20er Jahren zahllose Portraits von Akrobaten, Clowns, Artisten und Schauspielern, die nach seinem Tod zu Spitzenpreisen von bis zu 40 Millionen Euro versteigert wurden. Eine Auswahl von 112 expressionistischen Werken geprägt von schwarzen Konturen und leuchtenden Farben sind noch bis Juni im Potsdamer Museum Barberini ausgestellt.

Photo Helge Mundt, © Museum Barberini

 

Max Beckmann: Welttheater, 24. Februar bis 10. Juni 2018 Museum Barberini, Potsdam

No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: